Wild Ones Crew


Anne from France / Rodrigues - Maurice  Juillet 2015

 
Passage et aventure No3 avec Martin , et Wild One pour 2 semaines ..
 
Après la Colombie, le Pacifique voici  L'ocean Indien 
Encore une superbe aventure, un equipage toujours sympa. ... un peu trop court , mais impossible de rester plus longtemps cette fois...ce n'est que partie remise pour les Caraïbes...
Quand on aime la voile , la mer, les vents , le poisson , la plongée, les quarts de Nuits , et être toujours prêt pour  faire le nécessaire sur le Cata.. sans oublier les visites des iles  .. alors Wild one et Martin sont des incontournables ...
Merci encore  capitaine pour ces journées et nuits de traversées , le rire, l apprentissage au continue et l'experience vécue  ..... A très bientôt chez moi en République dominicaine........Amusez vous à la Reunion et Mada ..et bonjour à l'équipage présent .

 

 

Uli / Germany, Rodriques Island to Mauritius / July 2015

 

Mit der Wild One waren wir echte Individuen auf Rodrigues Island und Mauritius und die Leute bei der Immigration am Flughafen etwas verwirrt, dass ich meine Zeit auf einem Boot und nicht in einem Hotel verbringen wollte. Ob mit unserem Kat, per Bus oder zu Fuß sind wir auf sehr freundliche, hilfsbereite und aufgeschlossene Leute getroffen, die uns sogar im Auto mitgenommen haben. Die Art die Inseln und Orte zu erkunden hat sehr viel Spaß gemacht. Chilliges Segeln in den Lagunen, mal Wind und Wellen, einen großen Fisch geangelt, Palmen, in der Hängematte gelegen, gekitesurt, Riesenschildkröten erlebt, Delfine und Wale gesehen, auf dem Markt eingekauft, frische Maracujas gehabt, Octopussalat am Fischerbüdchen gegessen, über Kaffeeplantagen gelaufen, ins Meer gesprungen oder James Bond geguckt ;)...Dazu gab es immer leckeres selbstgekochtes Essen und sogar Soyamilch im Angebot für das Morgenmüsli. Und auch in Sachen Windkurse, Knoten und Segelsetzen bin ich jetzt schlauer. Danke für die schöne Zeit! Uli

 

Marc /Switzerland, Darwin – Christmas Island May 2015

 

What to say.. It was a real pleasure and a amazing trip with Martin an the “Wild One”. So mutch impressions, a real adventure! We had everything; Fast sailing, Flying fish, Dolphins, a jumping Manta, amazing sunrises and spectacular sunsets. Exploring the Xmas Island, hiking, diving and not to forget the spectacular Island tour with the amazing Cris and Jass including sunset at “Martins Point”. With a great BBQ and cinema night.. J we say goodbye to Xmas Island. What fantastic trip!

Martin is great person and a very professional and patient skipper. He plans well and manages the boat safe. He always takes the time to instruct and explain all the tasks and jobs on the yacht and still got some time for fun J . The “Wild One” is a very safe, comfortable and fast sailing catamaran. Martin also is a fantastic cook and fisherman. From spaghetti, fishragout, sushi, fantastic salads we got everything. I will definitely sail again wit Martin ant the “Wild One” and can recommend to everyone to do so.

 

Thomas / Sweden, Darwin – Christmas Island May 2015

 

Thanks for another fantastic sailing passage from Darwin to Christmas Island with pleasant winds and sunshine. We had a formidable international crew with Martin, Peggy, Flo and Chris. The whole team now knows everything about the The Green Stoneeater and 23 secrets (nearly). It is always a great pleasure to sail with Captain Martin and his amazing catamaran “Wild One”. Hope to meet you soon again.

Florian / Austria, Darwin – Christmas Island May 2015

 

I still can’t believe that this amazing travel opportunity has crossed my way. It was my first journey with a catamaran (Wild One) and I had no experience before that. We travelled from Darwin to Christmas Island via Ashmoore Reef during 13 days.  Now I have really to say, that I won’t miss the time. We had a lot of funny jokes, good food, met a lot of interesting people and I also got a first introduction to the sealing skills. We saw a lot of great corals and great variety of the underwater world, especially in Christmas Island. I also did my first dive together with Martin and in was an unpayable impression for me. I wish Martin all the best for his further journey and I hope to meet him again on his catamaran by the end of the year.

Peggy / Germany, Darwin – Christmas Island May 2015

 

Es war echt eine völlig neue Erfahrung in meinem Leben, ein richtiges Abenteuer, das ich nie vergessen werde. Wir waren ein super Team, und Martin hat uns ordentlich eingeheizt, damit wir auch im richtigen Moment am richtigen Platz waren, um die Schoten dicht zu nehmen oder zu fieren. Es hat lange gedauert, bis ich als technisch unversierter Mensch kapiert habe, wie das mit dem Wind, mit den Knoten und all den anderen fremden Dingen funktioniert. Manche Dinge kann ich jetzt definitiv im Schlaf. In Christmas Island haben wir eine wunderschöne Insel vorgefunden, die wir ohne die „Wild One“ sicherlich niemals entdeckt hätten. Und auch die Begegnung mit den bekannten Abenteurern und Fotografen Chris Bray und Jess Taunton hätte es ohne Martin und sein Boot nie gegeben. Vielen Dank dafür  - und auch dafür, dass ich Duschen einmal ganz anders erleben konnte. Ich wünsche Martin und seiner Steffi für die Zukunft alles Gute und dass sich deren Träume weiterhin erfüllen.

 

Maxim / Switzerland, Brisbane – Cairns – Darwin, April, Mai 2015

 

2 Months have past and I hardly believe all this happened. It was a very diverse journey with the Wild One from Brisbane to Darwin.

We saw flat islands out of dead corals and steep islands made of marble. The clearest water you can imagine and dull river water full of crocodiles.

Desert-like landscapes and jungles. Diving down the Great Barrier Reef (definetly the highlight!) and trekking up the Whitsunday Peak.

Adventure and relaxing. Storms and calms...All in all a complete adventure!

I had the opportunity to gather many great experiences and acquire many skills (sailing of course is one of them) on this trip and I am therefore thankfull.

All the best to Martin and all future crewmembers.

Virginia / Spain, PNG August 2014

 

Today is a good day to smile, I have been sailing in the Wild One with you (great people!!) and I really enjoy it!
Happiness,"risas", magic moments... what a Wonderful Life!!
Martin, thank's for your smile, the coffee every day, your fantastic meals, for teach me so many things...(free diving, reaching, up wind, mahi-mahi "dolphinfish",...) I had a lot of fun!!!
I want to stay longer... I will come back!
I wish you all the best in Salomon Islands and Australia!
Regards to all,

Virginia

Thomas / Sweden, Philippines to PNG July, August 2014

 

Thank you Martin for three extraordinary weeks with Wild One. We sailed from Davao, Philippines to Vanimo and exotic remote islands in Papua New Guinea, leaving at Manus Island with one-time unforgettable memories.

Ute & Werner - Philippinen March 2014

 

xxx

Anke – Philippinen Feb. 2014

 

Ich war von Palawan bis Coron mit an Bord und hatte einfach eine fantastische und entspannte Zeit, genau das Richtige zum "Seelebaumeln lassen". Wir waren zu sechst an Bord mit Martin und Steffi und alle haben sich gut verstanden. Zudem hatten wir nur tolles Wetter und Sonnenschein. Segeln war sehr entspannt: wir hatten eigentlich immer gut Wind, so dass wir segeln konnten - aber auch nicht zu viel, so dass es nicht stressig wurde. Am ersten Tag haben wir genug Essen eingekauft, so dass wir uns die ganze Zeit selbst versorgen und einfach dort ankern konnten, wo wir wollten. Schöne Buchten, kleine Inseln, tolle Tauch- und Schnorchelplätze. Einfach an Bord die Tauchausrüstung anlegen, ins Wasser springen und los tauchen ist schon toll! Dazu immer wieder viele Fische und schöne Korallen...und immer wieder sogar Wracks. Abends gab es dann immer den obligatorischen Sundowner mit einem Sonnenuntergang zum Niederknien. Martin und Steffi waren tolle Gastgeber und haben es allen sehr leicht gemacht, sich wohl zu fühlen. Die einzige"Downside" des Urlaubs: er war einfach zu kurz ;))

 

 

 

Gina - Von Puerto Princesa nach Coron im Februar 2014

 

wieder habe ich 2 wunderbare Wochen an Bord der WildOne verbracht.Unfassbar schöne Ankerplätze und unglaublich blaues Wasser hat mich wieder gefangen genommen. Martin war wieder ein extrem versierter Skipper mit großem Knowhow und ich konnte meine Segelerfahrung vom letzten Jahr vertiefen. Was soll ich sagen: es macht einfach Spass die WildOne zu manövrieren, alles klappt super, das Boot ist in Topshape. Wunderbare Tauchgänge, entspannte Landgänge und jeden Abend einen gechillten Sundowner an Bord, was will man mehr. Wir waren ein Traumteam, es gab kein böses Wort, wir haben viel gelacht und lecker gekocht, früh geschlafen und sind viel gesegelt bei perfekten Bedingungen.Schade dass die WildOne bald wohl in anderen Händen sein wird. Eigentlich gehört sie Dir, Martin und das sollte auch so bleiben.

Ich danke Euch für die entspannte Zeit und werde immer gern daran zurückdenken.

Liebste Grüsse an Steffi und Martin

und bis ganz bald Gina

 

Matthias - Philippinen Jan 2014


Für mich war die Zeit auf der Wild One ein unvergessliches Erlebnis obwohl ich schon sehr viel auf meinen Reisen gesehen und erlebt habe. Konnte mich trotz der vielen Aktivitäten jeden Tag mal wieder so richtig

entspannen. Mit selbstgefangenem Fisch hatten wir nicht all zu viel Glück dafür aber mit tollem Wetter und schönen Ankerplätzen in einsamen Buchten und verlassenen Inseln. Martin als Skipper ist sehr bewundernswert mit seiner Erfahrung und Ruhe in jeder Situation. Vor allem dass er nach vier Jahren auf See noch immer genug Lust und Energie für Segeln, Kiten, schnorcheln, Tauchen (vor allem Tauchspot suchen) übrig hat und neugierig auf der Suche nach schönen Plätzen ist. Vielen Dank Martin für die Möglichkeit die du mir geboten hast und für dein leckeres Sushi.

Wir sehen uns. MatzMatz

 

 

Juerg und Liliane - Philippinen Jan, Feb 2014

 

xxx

Kathrin - Philippinen Jan 2014

 

xxx

Svenja  Palau nach Philippinen Dez 2013

 

Vier Tage lang sind wir von Palau zu den Philippinen über´sMeer geselgelt. Es war sehr spannend und abwechslungsreich mal strahlenderSonnenschein und dann bei der Nachtwache oder bei unserer beliebtenBrasseldusche - Tropical Rainshower ;-)

 

Auf den Philippinen bin ich auf der Insel Santa Maria aufEntdeckungsreise gegangen & habe mich mit den sehr gastfreundlichenEinheimischen angefreundet, die noch nie einen Touri gesehen hatten. Sie habenmir die ganze Insel gezeigt und auch noch eine Weihnachtliche Nachspeiseeingepackt. Viele schöne Erlebnisse folgten, wir haben große Fische gefangen,einsame Inseln besucht, dort am Lagerfeuer Fisch gegrillt, eine Abendheuertourdurch den Jungle gemacht, eine Wasserfallmassage bekommen, dann aber auch etwasbelebtere Häfen mit leckerstem Fisch & einheimischen spezialitäten besucht.Ausgeruht bin ich jetzt auch, denn man steht mit der Sonne auf und geht mit demUntergang ins Bett. 

Silke & Christoph Palau nach Philippinen Dez 2013

 

Wunderbarerweise alles wie gewünscht: strahlend blauer Himmel mitmalerischen Wolken, türkisblaues Meer, weisse Strände, grünbewachsene Felshügelund Tauchen und Schnorcheln vom Feinsten auf Palau. Vier Tage Überfahrt auf diePhilippinen bei rauer See, mit gefühlt riesigen Wellen und einerBuckelwalsichtung (neben einigen ziemlich grossen Schiffen). Obwohl uns diePhilippinen zunächst mit tourismusfernen Inselchen und netten Einheimischen(Fischgeschenke) empfingen, taten sie das auch mit kräftigem Regen – da halfnur die Flucht mit einer weiteren Nachtfahrt Richtung Norden, wo wir in PuertoGalera ein wirklich nettes Fleckchen fanden – Ausflüge zu Wasserfällen,Wanderungen auf Berge, Schnorcheln und Tauchen, Chillen, Essen gehen und selbstkochen – denn wenn man einen Fisch fängt schmeckt der an Bord immer noch amBeste – oder gegrillt am Strand. 

Evelyn und Markus – November2013 Pohnpei to Palau

 

Wir verbrachten 1400 erlebinsgefüllte Seemeilen mit Martin, Christa undKurt, Susan und Klaus, von Pohnpei nach Palau. Was nach Hause zurückgekehrtist, waren ein breites Lächeln übers Gesicht und 4 strahlende Augen.

Jeder Tag hatte ein neues überraschendes Angebot für uns bereit und wirnahmen natürlich offenherzig an: starker Wind bis Flaute, Besuch eines Wals undDelphine, Schnorcheln mit Riffhaien, Adlerrochen, Schildkröten und nicht zuvergessen, die vielen bunten, großen und kleinen Fische und Korallen, und einFlugzeugwrack.

Trotz vieler Tage auf See, Langeweile kam nie auf - Einführung in dieGrundkenntnisse des Segelns, Nachtwachen in wunderbarer Gesellschaft vontausenden Sternen, miteinander philosophieren und diskutieren, kleinste Inselnmit ihren wenigen Bewohnern entdecken und deren Gastfreundschaft erleben, undwas macht man bei 30 Windknoten und dementsprechenden Seegang? Man lässt sichmit seiner Seekrankheit von Captain und Crew mitfühlend betreuen.

Teamgeist und perfektes Crewmanagement zeigte sich auch dann, wenn wirThunfisch, Goldmakrelen und Wahus frisch gefangen und gemeinsam zu einemGaumenerlebnis zubereitet haben. Wir vermissen die gute Küche, sowie dasmiteinander kreieren und genießen.

Klaus & Susan - Kosrae (FSM) to Palau- Oct to Nov 2013

 

xxx

Hagen - Kiribati, Kosrae (FSM) - Oct to Nov 2013

 

xxx

Urs - Samoa, Funafuti, Kiribati, Kosrae (FSM) - Oct to Nov 2013

 

xxx

Kurt & Christa - Samoa, Funafuti, Kiribati, FSM, Palau - Oct to Dec 2013

 

xxx

Regina, Tongato Kiribati– September, October 2013

 

Arriving in tonga ona rainy night – temperature cooler than when I left Switzerland on a hot late Augustday, I was wondering if I really would experience the ´suedsee´as I hadimagined. But true to the prediction of the tongan receptionist, on my arrivalday on the Wild One the sun was shining. And yes .. in the past weeks I reallycould experience the ´suedsee´: the islands visited, the sailing passagesreally were what I had hoped for, a perfect mix of leisure, swimming, checkingout islands, whale watching, and not to forget living along the island time. Sothanks to Martin who made that a very memorable trip!

Tatyana – Palmerston, Niue, Tonga - August, September 2013

 

For six weeks I lived a dream life aboard the Wild One. I have lostcount of days. I have visited remote places in the beautiful blue waters of theSouth Pacific Ocean. I have seen the southern stars and the Milky Way. I'veadded amazing dives to my dive log. I have made new friends and realized howsmall the world is.
All of this would not have been possible without master and captain of the WildOne - Martin. As scary as the first step was,Martin made me feel safe and welcomed from the initial emails to the first stepaboard the Wild One in Rarotonga, Cook Islands.For the next six week, Martin and the crew shared lots of laughs, newexperiences, great food (including cracker-cheese-sausage birthday cake), andlots of popcorn. Martin is an amazing person, skilled sailor, knowledgeabledivemaster, and fair and tough captain. Under his instructions, the sails weretrimmed, halliards prepared, sea worthy knots tied, and a fresh cappuccinosteaming in a mug. You always feel safe and secure with him incharge of life aboard the Wild One. The only regret I have about his adventureis that I had to leave so soon.

Tatyana USA

 

Gina – French Polynesia to Cook Islands–Juni, July 2013

 

Ich kam am 17. Juni an Bord, nachdem ich 4 Wochen in Nepal unter unglaublichenBedingungen als Zahnärztin gearbeitet habe. In Bora Bora hat michdann Martin mit Damen-Sonnenbrille und Sonnenhut in Empfang genommen und mich an Bord der WildOne gebracht. Und los gings durch die Südsee. Von einer herrlichen kleinenInsel zur nächsten… Martin immer auf der Suche nach einem nächsten Highlightfür uns. Stachelrochen, Mantarochen, Adlerrochen, Zitronenhai und Riffhaiejeder Couleur… unglaublich. Grillen am Strand,Lagerfeuerromantik…. Mehr kann man nicht haben..schöner geht nicht… bei keinemReisebüro buchbar. Unfassbar, was für eine großartige Zeit. Von französischPolynesien ging es dann weiter zu den Cook Islands, mit 35 Knoten Wind, 5 Meterhohe Wellen von allen Seiten, Seekrankheit hat sich unter den Mädels breitgemacht.. Nach 2 langen Tagen und 2 sehr langen Nächten haben wir dann endlichdie Cooks erreicht. Erleichterung bei allen und auch Stolz dass wir esgeschafft haben.

Auf den Cooks hatte Martin dann auch endlich einen Termin in meinerBordpraxis bekommen um eine Inspektion seiner Zähne durchführen zu lassen (nach 3 Jahren ohne Zahnarzt war das auch mal nötig!!!) aber was soll ich sagen:nichts zu finden, alles gut, obwohl ich die Zange schon bereit gelegt hatte.Ich hatte keinerlei Segelerfahrung, wusste nichts von Knoten, Genua oderGroßschot… vielen Dank Martin für das kleine Einmaleins des Segelns… ich habeviel gelernt und werde wohl auch in Zukunft mehr Zeit auf dem Wasser verbringenwollen.

Ich verlasse das Boot mit einem weinenden Auge und wünsche allen dienoch an Bord bleiben eine großartige Zeit und Martin wünsche ich noch ganzviele Abenteuer..

Eure Gina, Germany

 

Russel, French Polynesia to CookIslands 2013

 

It is been a great trip for me and a wonderful experience. EverydayMartin had something planned for us to do like snorkelling with sharks, mantarays,  eagle rays, turtles or all sortsof reef fish never seen in my life before. BBQ´s on exotic islands, meet upwith some very nice people from all over the world crewed on the boat and goodfood. An experience I will never forget.

Russel Smith, New Zealand

Jessica – Cook Islands - Juli 2013

Ich schirmte die Augen mit meiner Hand gegen dieSonne ab um den Catamaran besser sehen zu können, der sich unglaublich langsam,so schien es mir, dem Hafen näherte. Vielleicht wollte ich auch nur irgendwelcheBewegungen machen, um die Anspannung in meinem Körper in den Griff zu bekommen,die die Vorfreude und Ungeduld auf das was kommen sollte auslösten.

Auch wenn mein Aufenthalt auf der Wild One nur einekurze Zeitspanne war, habe ich sie so intensiv erlebt, dass Zeit keine Rollemehr zu spielen schien. Die wunderschönen, beeindruckenden und auch spannendenMomente, die ich auf diesem Schiff erleben durfte nehme ich gerne in meinenErinnerungen und mit einem lächeln auf dem Gesicht mit.

" Den meisten Menschen bleibt es unverständlich,wie ich auf einem kleinen Schiff leben konnte. Um mich war immer die Weite desMeeres.

Nicht das Schiff ist eng, es ist die innere Engeder Menschen, die sie nicht an Land zurück lassen, wenn sie an Bord gehen, ihreWeigerung im Verhalten der Partner den Spiegel zu sehen, ihre Neigung, Schuldgrundsätzlich bei anderen und Äußeren Umständen zu suchen, wo es doch nicht umSchuld, sondern die eigene Verantwortung geht.

Freiheit wird uns nicht von außen zugestanden. Sieist eine innere Haltung."

Danke für die unvergessliche Zeit und genieße deineFreiheit.

Jessica, Germany

Gaby –franz. Polynesien – Gesellschaftsinseln 06-2013

 

Wild one is a great one!!! Wir erlebtenherrliche Segeltage in einer wunderschönen

Inselwelt von Tahiti bis Bora Bora(die türkisblaue Lagune war ein Traum!).

Skipper Martin ist ein Multitalent,insbesondere ein erfahrener Segler.

Ich wünsche ihm für seinenweiteren Törn immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel, noch viele so nette Crews undspektakuläre Tauchspots.

Dieser Segeltörn wird für mich unvergesslichbleiben.

Vielen Dank!

Gaby

Denise from South Africa - Panama, Easterisland, French Polynesia 2013

 

From oysters & champagne xmas beach party celebrations through to Ecuador, hiking and biking in Peru, tribal celebrations in Easter Island, stamp collecting in Pitcairn and then on to one of the most incredible places in the world, French Polynesia, my 6 months on board Wild One was an outdoor adventure dream come true.

Highlights included swimming and drift diving in crystal clear water with an abundance of sea creatures, conquering magestic mountain peaks, fishing to sushi, mountain biking on volcano ridges, star gazing the sparkling milky way, florescent dolphin sea trails and picture perfect islands with pink white sandy beaches and palm trees.

I met incredible fellow crew members that enriched my time on board. Fishing with Phil, yoga with Marlene, fish dancing with Onno, goat hunting with Aaron, how to be gentle with life from Christine and Ludwig, lightening bolt therapy from Stephie, Petra & Thomas & love, Birget & Martino personal reflections and Sven who added balance and energy through engaging sessions.

Sailing for 6 months has its ups and downs, particularly when the wind hits above 40 knots and a storm brews. From sailing nightshifts, subduing seasickness, cooking for people, toilet times, fresh water shower rations, guidelines on how to sail, live on board, behave! = an adventure for the adventurous.

Martin is energetic, young & adventurous at heart, demanding & specific, and the best skilled, most knowledgable and experienced Captain ever! In following his dream this allowed for me to return to Cape Town with a treasure chest full of the most incredible memories and experiences, accumulating over 6000 sea miles and in excess of 20 dives. His catamaran is beautiful and comfortable in an exciting, fast way. Having been home now for a month, I dream to return again to Wild One to add another experience to my 3 month Amazon & Caribbean trip, followed by this south pacific 6 month adventure!"""

David –franz. Polynesien – Gesellschaftsinseln 06_2013

 

Bereits vor zwei Jahren habe ich Martin auf den Seychellenkennengelernt und habe spontan vor Ort einen ganzen Tag an Bord der Wild One verbracht.Die abenteuerliche Mischung aus sportlichem Segeln, Tauchen, Exkursionen anLand, Hochseefischen etc hat mir auf Anhieb so gut gefallen, dass ich die Routeund Berichte der Wild One seitdem immer verfolgt habe und nur darauf gewartethabe, dass es bei mir zeitlich für einen längeren Besuch passt – im Juni 2013war es endlich so weit und dass die Wild One zu der Zeit gerade durch dieGesellschaftsinseln kreuzte, klang so einladend, dass ich Urlaub und Abenteuerfür drei Wochen an Bord plante. Am heutigen letzten Tag muss ich wehmütigsagen, dass ich gerne noch viel länger bleiben würde. Es war eine sehr schöneund spannende Zeit in der Südsee: Neben Martin habe ich viele interessante CrewMember kennengelernt, wir haben uns alle gut verstanden und den Alltag sehrangenehm arrangiert, aufregende Tauch- und Schnorchel-Erlebnisse, “hautnahes”Whale Watching, traumhaft schöne Inseln, die täglichen Sundowner zum Sunset, selbstzubereitetes Sushi vom selbst gefangenem Yellow Fin Tuna, wechselnde Koch-Teamsund somit vielfältige Rezept-Ideen/-Experimente, Martin hat auch uns Anfängerbeim Segeln gut eingebunden und gut instruiert…

Unterm Strich ein Abenteuer, dass ich mein Leben lang nicht vergessenwerde – ich kann anderen Interessenten nur zu einem Turn mit Martin raten undich selber würde mich freuen, möglichst bald wieder an Bord zu kommen.

Vielen Dank auch an die anderen Mitreisenden – den an Bord verbliebenenWünsche ich eine gute Weiterreise zu den Cook Islands!

Martin danke ichfür die schönen Abenteuer über und unter dem Wasser – Dir alles Gute für dieZukunft!

 

David

Tanja – franz. Polynesien – Tuamotus, Gesellschaftsinseln 06-2012

 

Ein Südsee Traum wurde war, segeln mit Martin auf der Wild One, war auchfür eine Nichtseglerin und Nichtköchin ;-) dank Martins toller Anleitung undGeduld machbar und hat viel Spaß gemacht. Tolle Ankerplätze, BBQ am einsamen,weißen Sandstrand, tauchen mit hunderten von Haien, schnorcheln mit übervierzig Adlerrochen, viel Sonne, hohe Wellen, traumhafte Buchten, viel Wind,ein schneller Kat, super Stimmung und der beste Kaiserschmarrn der Südsee ;-)

Eine außergewöhnliche Reise mit vielen Facetten, interessanten Menschen,Orten und vor allen Dingen ganz viel Spaß J

Besonders wenn es die Crew schafft den Kapitän betrunken zu machen unddas Dingi gegen andere Boote zu fahren ….;-)

Vielen Dank Martin habe die Zeit sehr genoßen und hatte einen heidenSpaß an Bord!!!

Danke auch an den Rest der Crew, Gabi, David, Russell, Gina und Torsten

Dicker Knutsch

Tanja

Birgit, Martin, Sven – franz Polynesien - May 2013

 

A great wish came true – 6 weeks travelling in the south sea and nearly4 weeks together with Martin on the wild one! We, that means Martin, Sven andme - Birgit.

Unfortunately the last days the time was flying, but we really enjoyedthe days on board and unfortunately today it´s time to say good bye. We hadindescriptable experiences on board, our days were filled with bootcampabdominal gymnastic, stretching and Yoga in the morning, diving, snorkelling,storytelling, drinking….. laughing and live learning reflefting – made our daysjucyful. Highlights were also the live watching of the Bayern Munich Cl Win ina remote hut in between nothing and a few coconuts. Martin is the greatest divemaster ever and as a beginner I (Birgit) learned so much about diving underother circumstances…J. Surely we willnever forget our dives in Fakarava South with hundreds of sharks! Diving withsharks seems after that experience like playing with our pets. We are reallygrateful to Martin for these awesome and special vacation and we are curious tofollow the next steps of him. Also our Crew Members were particularly sympatheticand interesting – thanks Denise and Tanja for that great time

 

A big hug

Aaron- Gambier to Marquesas, French Polynesia - March / April 2013

 

After just finishing my graduate degree I decided to go on an adventureon Wild One. And what adventure it was! This is a not a typical sailing trip. InFrench Polynesia we hiked, snorkeled, fished,cooked, sailed and explored cultural aspects of the islands and the crew. Everyday was unique and I was never bored. The boat is very comfortable and I feltat home. Martin is a great captain with much experience, which showed during oneof the storms we experienced. The crew I met during the trip (Martin, Denise,Stephie, Ludwig, Christine, Petraand Thomas) made the trip even more enjoyable. Especially my 30th birthday,which was an absolute blast! Five weeks went by too fast and I still neededmore time to learn to dive and go windsurfing or kite surfing. I guess I'lljust have to go back! There was only one problem with this trip I didn't wantto leave and I am still having a hard getting back to the every day grind, butit was totally worth it!

Thomas & Petra from Switzerlandon their Honeymoon – Marquesas April 2013

 

Zehn Tage lang segelten wir durch die Marquesas und bewegten uns dabeiunfreiwillig auf den Spuren der Kannibalen – und gedachten dabei dem tragischenEreignis des deutschen Segelkameraden Stephan. Unterwegs erlebten wireindrückliche Insellandschaften, spannende Wanderungen, schnorcheln mit denMantas, tauchen in unbekannten Gewässern und spezielle Menschen. Unvergesslichin Erinnerung bleibt die Begegnung mit dem Namensgeber der ´Cascade Manfred´und auch das kleine und sehr sehr feine Restaurant ´Tis Piero´ auf Ua Pou:Gault Milliau am Ende der Welt!.

Das Segeln auf der Wild One mit Martin haben wir sehr genossen und vielan Erfahrung gewonnen. Ein toller Skipper mit seiner Freundin Stephie auf einemsehr schnellen Boot und liebenswerte Crew-Mitglieder (thanks to Denise andAaron) – was will man mehr! Herzlichen Dank für alles.

 

Petra und Thomas

Onno & Marleen from Holland - Islas Perlas Dec 2012

 

We couldn’t have wished for a nicer trip around the Islas Las Perlas(Pacific side Panama)!Martin and his big love (fast and beautiful Wild One) took us on a wonderfuljourney. Discovering flying Manta Rays, whales, surfing dolphins and much moreother cool stuff on and around these islands! We had a blast hiking, kite surfing,diving and snorkelling. And also sundowning, moonupping and let’s not forget tothank you for our new domino addiction… Christmas will never be the samewithout our private Christmas island, selfmade Christmas tree with bubbles and fresh sushi.

Wild One provides for lot’s of good views and cosy seats. Sleeping onthe net is the way to have the best night out. 

We had a great trip much thanks to the crew: passionate fisherman Fish(a.k.a. Phil, filet´o Phil) who catches and prepares The Best Sushi Ever!Denise our new born chef with great enthusiasm for sailing and biking. And offcourse our fantastic Captain (sailing instructor) Martin with his endless patience,advice and great hospitality. Hopefully we’ll meet up soon anywhere around theworld after we buy our own catamaran, you certainly inspired us to realise ourdream, big thanks for that! You all are the best company!

 

ALOHA

Onno & marleen

Skjalg and Silje from Norway(San Blas, Panama - Sept, Oct 2012)

San blas was a blast with Wild One. We have seen beautiful reefs, fishesin all shapes and sizes, paradise islands and the interesting way of life ofthe Kunas. We have fished big fishes (been eating some delicious sashimi),hiked in the dense forests of Panama, spent days in the harmonic souroundingsof Rio Chagres, listing to the insane screaiming of the Crying Monkeys andwatched a lazy animal doing…nothing. And of course the nice conversations withthe captain and the people visiting at various times. Thanx.

One of Our main goals with the trip was to learn how to sail. After twomonths with captain Martin as a patient tutor, we are starting to get the hangof it. We are even fantasizing about buying our own boat.

So thanks a lot for giving a nice first taste and teaser of the exitinglife of sailing.

Good luck to Martin, Wild One and the crew that will be on board on thepacific side. It will be an adventure!I bet 1000 Wild Ones.

Michael

Sailing with Martin is fun like nothing else. He is the nicest firmCaptain ever met, always calm and never accepting any objection when it comesto sailing commands, his holy table, the use of fresh water or spending gaswhen cocking J. This is easilyto understand because his boat is like a “Ferrari” very stylish, speedy andwell maintained by Martin who has a lot to do with repairing e.g. water pumps.Snorkelling was great in San Blas and Martin showed us the most interestingspots with Barracudas, Sharks, Rays and tons of funny fish. A boys dream cametrue and Martin was the perfect host with his perfect boat in a most excitingand beautiful environment. Certainly a reason to come back and I truly hope hewill continue to sail the world for a long time so I can join again.

Peter und Elizabeth

We enjoyed Wild One for two weeks and found it a very relaxing andhospitable environment. Skipper Martin is an expert sailor, knowledgeabletourist guide and imaginative cook. Cruising the San Blas Archipelago providedfor rich hands-on sailing experience, thrilling diving encounters with sharks,sting rays, groupers, lobsters, moray fish and turtles, and above all thedesired slowed-down natural life away from business routine and even fromcivilisation itself. Catching two big fish (wahu, tuna) and preparing them forcooking was an adventure in itself! We will continue to follow Martin on hisjourney around the world from afar and wish him and his crew the best of luck,good winds and “bon voyage”

Martin - Islas San Blas

Ich hatte das Vergnügen mit einer tollen Crew und einen spitzen Skipperdurch die –San Blas Inseln fahren zu können.

Es ist ein unvergessliches Abenteuer so nah mit der Natur sowie seinenBewohnern in Berührung zu kommen.

Danke Martin für diesen überaus beeindruckenden Törn…

Hoffentlich kann ich dich an einem anderen Ort dieser Erde mal wiederauf deinem Cat besuchen.

Schuesi, Martin, Olaf, Sven  - San Blas - Panama

 

EL Capitano, Dear Martin,

Four middleaged partly grey haired (but good in shape) living incivilized german and asian cities entered in colon the wild and one onlycatamaran.  Our target for this venture,Schuesi should catch his first fish after 49 years of hopeless fishing, and weall wanted to reboot and get to get back to nature. Hoping that our captainwould be able to handle this four boys. We must admit this trip was 110 out of100 points. Schuesi catched 2 Wahoos in 1 Min which was prepared in our eveningcook events under the stars. For the interested reader: Wahoo is mostlydelicious and won the fish taste award even before the bonito. This all inbetween magnificent paradies islands which kept us mouth open. Divingexperiences in a coral reef world with sharks and paradise fishes –thank youmother nature that we could reboot our systems so that we forgot our mobiles,mirrors and morning news. We thank our mostly realexed Austrian captian forhaving allways a SMILE, and give himfor his further travel the followingadvice: 1. There was no champaign  in thechampaign room (where was the champaign room?), 2. 14 Lobsters are not enoughfor one dinner (captains appetite), 3. watch better for your grandfathers watch(we don`t want to help you always getting it back from the kunas )

 

Thank you Nature, Thank your Martin, Thank you Sjkalk and Silja andwatch our we come back

 

Lisa and Florian, - Germany,San Blas Islands Panama

  

Danke für die schönen zwei Wochen auf der “Wild One”. Es hat sehr vielSpaß gemacht und war sehr interessant mit dem Rest der Wild One Crew und mitDir.

Igelrochen, Ammenhai, Feuerfisch und Octopus waren nur ein Teil vonvielen wunderschönen Sachen die wir sehen konnten.

Die traumhaften, paradisischen Inseln mit den traditonellen Kunas sindein einmaliges Erlebnis.

Der Einblick in die Segelwelt mit deinen ruhigen und sachlichenErklärungen und

deine gute Organisation haben dieses Erlebnis jetzt schon unvergesslichgemacht.

Danke für die schöne Zeit!!

Lisa und Florian

Huong (USA) – SanBlas Islands - Panama:

 

Thank you so much Martin and the “wild One” – you guys rock! I´ve neverbeen on a boat for a long period of time but Martin made the experience sowonderful and comfortable. This was truly a once in a lifetime experience! Havea safe rest of your trip.

Huong

 

Gus (USA) – San BlasIslands - Panama:

 

Martin … It was quite an adventure these last couple of days justremembering how exited we were when we spotted the rays and sharks. It is goodto know that even though you have travelled a bit, the world still has a lot tooffer. It would be nice to come aboard later on in the future. Safe travels andhope to see your pictures.

Gustavo

Wil (USA) – San BlasIslands - Panama:

 

Martin … you fine crazy Austrian!!!

The trip was amazing, we all had a blast. You did an awesome jobteaching us sailing, cooking and even drinking some rum. (Haha) But honestly –best of luck with the rest of your trip, have fun

Warmest regards

Wil

Steffen (Germany) - Columbia to Panama

 

"I spent 10 days with Martin on Wild One and after traveling for around a year, I have to say, this was definitely one of the highlights! I had a great time on Wild One, enjoying the San Blas Archipelago, giving a hand, having good food, relaxing and enjoying Martins company. He is a very capable captain and fun to hang out with. I'd like to come back for a second time."

Anne Goffeaux (France) Aruba to Columbia

 

EXPERIENCE IS SOMETHING INEXPRESSIBLE !!!

That will be my 4 words. ,,,and youexperience it more than most of our human kind. Sunset, sunrise, night shift, diving,fishing ,fine cuisine, 30 knots wind, waves, peacefulness,fun,teamwork,harmony ,good company ,your, knowledge,kindness, patience ,humbleness and mother nature made this glimpse trip more than enjoyable and simply gowhere the wind take you.!And of course without forgetting the captain is alwaysright !

Thanks for sharing your way of living ,looking forward the Pacific

Dörte (Germany)  - Bonaire to Columbia

Albrecht & Anna Seer (Austria) – PassageTrinidad to Bonaire

Vier Wochen Abenteuer pur im Herzen der Karibik mit SkipperMartin auf seiner WILD ONE! Wir können uns nur all den positiven Urteilen undbegeisterten Kommentaren früherer Crews anschließen, was die seglerischeKompetenz und die einschlägigen Qualitäten unseres Käpt´ns auf seinempfeilschnellen Katamaran anlangt! Wir haben die besonderen Revierkenntnisssedes Skippers ebenso zu schätzen gelernt wie seine Bereitschaft, dieursprünglich geplante Route über die problematischen venezolanischen Gewässerum Isla Margarita zu überdenken und dann die "Sicherheitsvariante"mit einem Bogen nach Norden zu den Grenadines zu segeln, bevor es über dietraumhaften Inseln von Los Aves wie geplant zum Ziel in Bonaire ging. DieVorliebe Martins für einsame Ankerplätze abseits des touristischen Mainstreams,verbunden mit seiner auch von uns geteilten Begeisterung fürs Grillen ameinfachen Lagerfeuer an einem idyllischen Strand, hat uns wiederholt zu jenenkaribischen Traum-Plätzen geführt, die nur wenigen vorbehalten bleiben, dieauch einmal ein recht einfaches und ursprüngliches Leben ohne überflüssigenKomfort zu schätzen wissen. Wir wurden dabei vielfach gleichzeitig mitphantastischen Spots zum Schnorcheln und Tauchen belohnt und konnten teilweisehautnah mit Schildkröten, Rochen und der ganzen bunten Vielfalt von Leben amKorallenriff schwimmen, schnorcheln und tauchen. Die Begeisterung Martins fürdie Unterwasser-Jagd mit der Kamera in der Hand war für uns richtiggehendansteckend und unter seiner kundigen und jederzeit auf Sicherheit bedachtenFührung und Anleitung als Divemaster lernten wir eine für uns großteils ganzneue und faszinierende Welt unter Wasser kennen. Unvergesslich bleibt mirpersönlich dabei ein Tauchgang, bei dem sich eine gefleckte Muräne gegen einPorträtfoto als Nahaufnahme ebenso überraschend wie vehement wehrte, indem siemit einem "Ausfall" auf Martins Kamera - und seine Hand daran! -reagierte. Die Faszination, einen prachtvollen Mahi Mahi an der Angel zu habenund ihn zunächst noch als ästhetisch umwerfenden und überaus eindrucksvollenAugen-, aber schon bald darauf, vom Skipper fachmännisch filetiert, auch alsGaumen-Schmaus in der Pfanne zu haben, gehört zu den weiteren unvergesslichenHighlights unserer Segelreise auf der WILD ONE. Als Gäste sind wir an Bordgekommen, aber wir glauben sagen zu dürfen, dass wir als Freunde gegangen sind!Dafür nochmals ein Dankeschön, Martin! Mögen die Ankerplätze weiterhin sicherund dabei gleichzeitig auch zum Kiten geeignet sein - und dir immer höhereAerials gelingen, ohne dass dich Haifischzähne auf deinem Board gefährden ...

Wir werden auch künftig eure weitere Fahrt mit Interesseund Anteilnahme verfolgen und wünschen dem Skipper und kommenden Crews an Bordder WILD ONE alles erdenkliche Segler-Glück, dazu stets die nötige HandbreitWasser unter den Kielen - und vor allem natürlich auch auf allen Kursen"Fair Winds, Following Seas!" Albrecht und Anna aus Salzburg

Roman & Alisha Reydman (Canada) - St. Vincent & Grenada

 

We are at the Trinidad airport ready to board our back home flight and our memories are so fresh...It was exciting and rewarding four weeks on board of Wild One. Your catamaran is really fast and the sailing was spectacular. Your skills are also impressive in many areas from navigation and sailing to diving or even fish cutting. We would say that if someone is looking for five stars accommodations and services, continue looking. But the Wild One is the place for someone looking for thrills of sailing and adventures.
Martin, we wish you to stay young at heart with amazingly high level of energy... and appetite:)
Thank you again,
Alisa and Roman

Ute & Werner (Germany) - Trinidad & Tobago

 

It was a pleasure to be part of the Wild One crew. For Werner it was the first time in the Caribic Islands. Very was the fishing results: Delicious Lobster and best Tunas. The atmosphere on Wild One was pleasant and provided a lot of positive experiances. Thanks a lot for the time, we will always remember and take part in our hearts. We are looking forward seeing you again.

Ute and Werner

Urs Kuhn (Switzerland) Trinidad & Tobago

 

Zwei Wochen Segeln auf der Wild One, Trinidad Tabago
Ohne grosse Segelerfahrung einfach mal ausprobiert, zum Glück durch einige Tauchsafaris Seefest gewesen. Sich vom Wind treiben zu lassen und jeden Tag mit dem tollen Skiper tauchen, was gibt's da noch schöneres? Ja die vielen sch nen Buchten und die riesigen Meeresschildkröten, die vor uns die Eier legten, die selbst gefangenen Fische, die Landtouren, die Freundschaft unter den Skippern, habe ich in bester Erinnerung. Ich hoffe sehr, dass ich nächstes Jahr wieder mit Martin in der Südsee segeln kann, dann aber 6-8 Wochen, unber hrte Inseln und Unterwasserwelt. Davor muss ich mich aber noch hinters Segelbuch klemmen, damit ich Martins Fachbegriffe, besser verstehe.
Freue mich schon auf das n chste Jahr, segle gut mit deiner Crew.
Beste Grüsse aus der Schweiz
Urs

Torsten & Jördis (Germany) - Trinidad & Tobago

 

"Zwei Wochen Karibik - wer hätte das gedacht! Aber auch als
Segelangsthase habe ich mich beim Captain sehr gut aufgehoben gefühlt.
Das Boot schön und komfortabel, Captain Martin immer fürsorglich.
Wenn es abends zu sehr geschaukel hat wurde auch schon mal die Bucht
gewechselt. Ob Schnorcheln oder Wanderungen zu Wasserfällen -
Aktivitäten von gab es reichlich. Man konnte aber auch einfach die
Seele baumeln lassen. Frisch gefangene Fische, Lederschildkröte beim
Eier beobachten oder mit Delfinen Segeln. Es war eine tolle Erfahrung
und eine tolle Art zu reisen. Man hat sich als echter Teil der Crew
gefühlt. Bis zum naechsten Mal, Captain! Joe"

Rene Miller (USA) coastal passage Brazil

My time onboard the Wild One was short, but I take with me memories for a lifetime. Thank you Martin for your hospitality! Take good care of that squeegee!

Cajo (Brazil) - Coastal Passage in Brazil

Georges Desmons (France) - passage Brazil to Trinidad

 

I spent 7 weeks on Wild One navigating along the Brasilian coast and into the Amazon delta. It has been a wonderful sailing experience. The boat is just great for offshore sailing and for shallow waters as well. The skipper is very experienced and efficient. The people taking part in this passage formed a great team and were all very happy with the sporty aspect of the trip.
To make it perfect we could possibly negotiate with Martin a more frequent refilling of the fresh water tank. Then navigating on Wild One would be both sporty and comfortable.

 

 

     

Felix Falk (germany)– passage Brasil to Trinidad

 

Hi all,

I joinedMartin on his world trip with his magnificent catamaran “Wild One” for sevenweeks in spring. A what a Wild (One) time we all had. We started, after itsAtlantic crossing, in Salvador, Brazil during carnival season. After two daysof dancing the streets there and one almost-robbery in the carnival crowd whichCoronal Marc heroically fought off we sailed off to have some quieter timeaboard. Up the Brazilian easy coast we stopped by Recife and an atoll where wedived for the first time on the trip. Sail in the river of Para (Belem toBreves), found a way through the smaller rivers around the island of Marajo andsailed out of the river Amazons (Macapa) ten days later. During these days wemet, thanks to our Portuguese speaking French-man Georg, wonderful people,farmers and ship builders, saw vicious pink river dolphins and supposedly swamwith snakes.

Wecontinued our journey to French Guiana and the Isles de Salutes (former Frenchprison islands known through the book or movie Papillion with Steve McQueen)where we met a Danish sail boat (full of girls) again we already had seen inSalvador. And that showed how fast Wild One really is. The Danish spent almostall time aboard at sea whether we stopped for many nights and did the ten daysin the rivers. Nevertheless, we had a good party with them in our spaciouscockpit before we set-off towards Tobago. We stayed on anchorage inCharlotteville in the Man O War Bay for a couple of days and enjoyed thesuper-friendly, non-touristy Caribbean lifestyle of the little village."Liming" is the way for life there. With means almost doing nothing(besides a little fishing perhaps, where the "Lord will provide").There is a lot to do and to discover on Tobago. We went hiking in the jungle,diving in the bays and kite surfing on Pigeon Point of the Buccoo bay.

And sosadly, after seven wonderful weeks, we reached Trinidad, where most of the crewaboard had to say Good Bye to Martin, Wild One and Denise, who stayed a littlelonger. Good Bye for now, because we'll hopefully meet again. See you in thePacific.

 

Thanksagain for an awesome time, Martin.

 

Yours,

Felix

Mark (UK) - Passage Brazil to Trinidad

Denise White - Southafrica - Passage Brazil to Trinidad

Peter

Schweiz

 

Ich hatte das Privileg, eine unvergessliche Reise erleben zu dürfen. Drei Länder Südafrika, St. Helena und Brasilien, wie sie unterschiedlicher nicht sein konnten und in diesen Ländern viele schöne Begegnungen mit den Menschen, die dort leben. Diese drei Länder auch getrennt oder eher verbunden durch die schier unendliche Weite des Atlantiks. Am Tag tiefblaues Wasser und Nachts der wunderbare Sternenhimmel. Ich danke dir nochmals für deinen unermüdlichen Einsatz und deine Geduld, welche für mich diese tolle Reise mit den vielen prägenden Erlebnissen möglich gemacht haben!

Marc (USA) - Passage Southafrica to Brazil

Jennifer and Jared - Madagascar


Had the pleasure to sail down the coast of Madagascar with Martin and Tracy. Martin is an extremely knowledegable and patient captain and dive master. And Tracy is the most gracious host you could imagine. They both went out of their way to ensure that we felt at home and had a great experience. I would recommend them to anyone and I hope to sail with them again in the future.

Siggi und Eveline

 

take a trip on the Wild One - das war unser Entscheid im Spätsommer und es wurde ein toller Trip. 10 Tage nur blau - Himmel und Wasser, ohne die Möglichkeit "mal schnell" etwas anderes zu tun - sich einfach Neptun zu überlassen - auf
der Seekarte festzustellen, dass man trotz 24 Stunden Segeltag nur einen Zentimeter weitergekommen ist... da erkennt man seinen Platz - die Tage verschwimmen zu einem grossen, fast meditativen Bild.. Nachtwachen erhöhen den Adrenalinspiegel weil man angestrent versucht in der Dunkelheit unbeleuchtete Fischerboote auszumachen, gleichzeitig rauscht man mit 10 Knoten durch die Nacht, da fühlt man sich dem Leben schon sehr nahe... es war ein kleines Abenteuer bei dem man sich noch ein Stück besser kennenlernt - für einen Zeitraum mit 4 Menschen zusammengespannt zu sein gibt viele Gelegenheiten das soziale Verhalten zu studieren - wir haben es gut gemeistert - ohne uns vorher zu kennen, gab es kaum einen Moment der Spannung. Ich würde trotzdem weiteren Mitseglern empfehlen sich gut mit dem Thema der Art der Strecke zu befassen. Überfahrtsegeln hat eine völlig andere Dynamik als Inselsegeln. Beides hat seinen Reiz den man auf Wild One in bester Begleitung durch einen relaxten Skipper erfahren kann. Martin, alles Gute für die weiteren Meilen...
Siggi & Eveline - mitgesegelt von Madagaskar nach Südafrika

Flo - Madagascar

 

The time on board with Tracy and Martin in Madagascar was awesome. Already the first day with shopping at the local fruit market in Hell-Ville was a unique experience I will never forget. We often saw dolphins and swam with them. At the second day we saw humpback whales and even swam with them! For a few days we were climbing at an island group south west of Nosy Hara and had some really incredible views of the landscape from 40 meters height, including our boat in the middle of the islands and the turquoise clear water. Another highlight was the Maki on my shoulder which has eaten a banana out of my hand!

The food on the boat was always very good, there was almost every day fresh fish to eat, which we just caught a few hours before. Martin’s fish sticks are the best! Once I even caught squids, what was very funny because it was so hard to attract them to the bait. As we were anchored in the Russian Bay a local with a small boat paddled along and offered us a crab for some clothes. As Martin dug out an old sleeping bag the local was so amazed that he even gave us three crabs! And we also had a lot of spaghetti, I liked it :-)

Before this trip I had absolutely no clue about sailing but Martin is a very good sailor and he could teach me a lot! The same thing with diving, I was diving for the first time with him and I felt very safe all the time.

Martin und Tracy are very nice people and you get along with them immediately from the first second!

I could go on writing like this for some time but no words could ever describe what I have experienced on board of Wild One.

I will certainly visit them again ;-) I promise!

Many thanks to you both that I could be there with you in Madagascar!


Rossi füttert eine Schildkröte auf den Seychellen

Rossario

 

Ich hatte mit Martin und Tracy wunderschöne Tage auf den Seychellen. Es war ein ganz besonderer Urlaub mit Abenteuern wie das Tauchen mit Haien, schnellem Segeln und dem passenden Anteil an Entspannung.
Dank der Beiden konnte ich die schönsten einsamen Strände und Inseln und die schöne Unterwasserwelt entdecken die nur mit dem Boot zugänglich ist. So wie man sich das Paradies vorstellt!
Nochmals vielen, vielen Dank - Ihr wart echt Klasse!


Torsten

Torsten

Germany

 

Two weeks sailing and diving the Seychelles - an incredible experience. Hundreds of sea miles, lots of underwater life and two more people I call friends now. It was an unforgettable memory. I am so thankful I was allowed to be a small part of their journey. Take care you guys and I hope to join you again somewhere else.


Eva

Eva

Austria

 

One of the most amazing experiences I’ve ever done!

Inspiring – exiting and so much fun. Merci – Merci for showing me so many beautiful places!

Loved every second on Wild One! Keep rockin´ the sea & take care!

 

Hugs, Eva


Eva, Wolfgang, Christa

Christa & Wolfgang

 

Wild One – eine einmalige Gelegenheit für uns einen Teil der Seychellen in unmittelbarem Naturkontakt kennen zu lernen.
Wunderschöne Buchten zum Schnorcheln und Tauchen in glasklarem Wasser zwischen Korallenriffen mit einem außergewöhnlich kompetenten Skipper und seiner fröhlichen Partnerin bei welcher das Gefühl aufkommt, sie hätte schon immer so abenteuerlich gelebt.
Wir hatten ein Urlaubserlebnis der besonderen Art und wünschen den beiden Alles Gute für Ihren weiteren Törn.


Alfred & Sylvia S.

Sylvia & Fredi

Austria

 

Wir hatten großes Glück eine tolle Segelwoche auf der „Wild One“ verbringen zu können. Einsame Traumbuchten auf den Seychellen luden zum Schnorcheln und Chillen ein. Mit paradiesischen Bildern und einem unvergesslichen Gefühl etwas einmaliges erlebt zu haben kamen wir heim.

Großes Lob an unseren Freund Martin und seine Partnerin Tracy für Vermittlung des Vertrauens und der Verantwortung.

 

April 2011

Natalie
Germany

 

Die 18 Tage auf WildOne sind für mich ein unvergessliches Erlebnis. Für 18 Tage war ich Weltumsegler, ein stolzer Teil der Crew! Kapitän Martin führt einen sicher und souverän durch alle anstehenden Aufgaben. Tracy als 1. Maat sorgt jeden Tag für eine lächelnde Crew. Ihr sonniges Gemüt und ihre höfliche Art sind einfach ansteckend. In 18 Tagen habe ich ein echtes Robinson Cruso Abenteuer erlebt. Tauchen zu Schiffswracks, Schnorcheln im Korallenwald, Grillen auf einsamen Inseln und gebunden sein an die Gegebenheiten von Mutter Natur. Wir haben Fische gefangen, haben Flughunde beobachtet, haben Papayas von Bäumen geerntet und haben Treibgut aus dem Meer gefischt. Mein absolutes Top-Erlebnis war ein 30min. Tauchgang mit Manta Rochen. Die Tiere haben mich mit ihrem anmutigen Flug durchs Meer verzaubert. Eine Erinnerung die nicht mit Geld zu bezahlen ist ...

Jedem dem sich diese Gelegenheit bietet, empfehle ich dringen sie auch zu nutzen.

 

Danke an Tracy und Martin für die 18 unvergesslichsten Tage die ich bisher erlebt habe.

 

----------------------------------

The 18 days on WildOne was an unforgettable experience. In this 18 days I was a part of a word cruise mission, a proud part of the Crew. Kaptain Martin is a save and confidence leader trough all the tasks. Tracy as 1. Maat takes  a everyday smile on the crew. Her sunny disposition, and courteous manner is contagious. In this 18 days I was part of a real Robinson Cruso Adventure. Diving to Shipwreks, Snorcheling in a Wood of Corals, Barbeque on a deserted Island and beeing in the hands of mother nature. We have catched fishes, watched flying dogs, catch papayas from a tree and fished Floatsam from the sea. My personal Top Experiance was a 30min. Mantaray dive. The animals have enchanted me with their graceful flight through the sea. A memory that can not be bought with money...

Each of which offers this opportunity, I highly recommend using it too.


Thanks to Tracy and Martin for the 18 most memorable days I've ever seen.

Klaus

Austria

 

„Käptn“ Martin hat Wild One bestens im Griff und kümmert sich mit viel Energie und Aufwand um Alles an Bord sowie um alle sportlichen Aktivitäten wie Tauchen und Surfen.

„Erster Offizier“ Tracy zaubert, unter anderem in der Küche, und hat zu jeder Zeit ein glückliches Lächeln im Gesicht. Alles in allem ein individueller Urlaub der viele Abenteuer vom Grillen eines selbst gefangenen Fisches auf einem einsamen Palmenstrand bis zum Wracktauchen bietet und gefallen muss. Alles Gute euch Beiden – Klaus

Angela & Rainer
Austria

 

Wir hatten viel Zeit zum Relaxen bei der Überfahrt von Phuket auf die Malediven und hatten genügend Zeit, uns dem Zubereiten von exzellentem Essen zu widmen (u.a. viel frischen selbstgefangenen Thuna). Die Stimmung innerhalb der Crew war trotz manch widriger Wetterbedingungen sehr gut, aber letztendlich waren wir alle froh endlich wieder Land zu sehen :-)
Leider konnten wir die sportlichen Aktivitäten bei der Überfahrt nicht wirklich nutzen, aber das holen wir gerne beim nächsten Besuch nach…

Alles Gute für eure weiteren Abenteuer! 

Danielle

France

Jens

Germany

 

Wild One is a great sailing boat. Very fast, lots of space and equipped with everything. We explored great dive spots, had very good food and found some lonely islands. The crew is very nice and experienced. I had a great holiday. Thanks a lot.

Helga

Austria

 

The spontanious decision to spend a week sailing with Martin on “Wild One” around Thailand was just right. Extending my stay on board  to 12 days is probably the best proof. Martin is not only a brilliant sailor but also an excellent  teacher and buddy– equal if he thaught me how to work things on the Katamaran,  took me for a dive or showed me around  the best climbing areas of Thailand´s Kho PhiPhi, Rey Le or  even “secret island”. He does those things with passion and profession  and I always got the feeling that I could rely on him. Only thing: better count a dime more for the cruising kitty and enjoy not only perfect sailing , sports and relaxation on “Wild One” but also good food and beverage prepared either by yourself or by “the boss”, who´s always hungry ...

Martin: Take good care of you and your big lady so I can come back on board next year to explore another part of the world with “Wild One”!

Tracy Witthoeft

born 1982

 

Tracy, a Canadian, was sailing with Martin one year through the Indian Ocean and besides is a class A onion cutter and adventurer. She has postphoned her conservative career for a while to join Wild One on her adventures.